Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino

MV5BMTUzNjA5NjU5M15BMl5BanBnXkFtZTgwOTA3MDAyNjE@._V1_SY317_CR5,0,214,317_AL_Am 12. November 2016 läuft die internationale Koproduktion GALLOPING MIND des belgischen Regisseurs Wim Vandekeybus, produziert von Bart Van Langendonck (Savage Film) und von mir dramaturgisch betreut auf dem FilmFestival Cottbus. 

SEKTION: SPEKTRUM

Belgien, Ungarn, Niederlande, 2015, 120 Min
Sam und Sarah führen trotz Sarahs Kinderwunsch und Sams Widerwillen, Vater zu werden, ein ungezwungenes Leben. Das Schicksal hat jedoch einen niederträchtigen Sinn für Humor: Die Begegnung mit der hitzigen Lula bringt ihre Beziehung ins Wanken – eine Woge von Emotionen bahnt sich in Wim Vandekeybus erschütternden Spielfilmdebüt ihren Weg.

http://www.filmfestivalcottbus.de/de/festival/programm/sektionen/movie/353.html

Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Facebook teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Twitter teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Google Plus teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Xing teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf LinkedIn teilen


Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS

thumb-phpAnyone Near Melbourne on Wed 9 November 2016?

The fabulous documentary „Why Women Need To Climb Mountains“ about the life of Dr. Gerda Lerner will be premiered at 18:00 – 21:00 AEDT at Palace Cinema Como, Torah Road, South Yarra, VIC 314 in Australia.

The evening and documentary will be introduced by Karen Downes, it has been produced and directed by Renata Keller and tells the story of Gerda Lerner’s contribution to women’s history and freedom and her profound message and example that needs to be passed on. Women need to progress and continue to work on self-authoring their lives. Gerda Lerner’s heroic attitude to overcoming obstacles symbolizes the strength and power that lies within each woman. There is more to understand about the significance of her work and it is important that the next generations learn not only from her theoretical analysis of women’s history but also from her full-hearted and unrelenting spirit in making social change happen, by also rewriting history where women have been left out of the narrative. The film will challenge the audience to think about our collective future and will give a powerful message about the evolution of human dignity. We will complete the evening with a Q & A session.

English trailer: http://www.womenneedtoclimbmountains.com/trailer/#.V6ufMGMTLdk

Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Facebook teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Twitter teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Google Plus teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Xing teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf LinkedIn teilen


Kinopremiere in London: „Why Women Need To Climb Mountains“

wfbbs18072016londonNach der erfolgreichen Premiere in Berlin und mehren – trotz bestem Wetter – gut gefüllten Kinovorführungen findet nun auch die Premiere des Dokumentarfilms „Why Women Need To Climb Mountains“ über Leben und Werk der Historikerin und politischen Aktivistin Dr. Gerda Lerner  in London statt.
18. July 2016 um 19.00 Uhr,
Q&A mit der Regisseurin Renata Keller (moderiert von Karen Downes)

Ort: 78 Bishopsgate, London, EC2N 4AG, 020 7496 1610
www.stethelburgas.org/contact-us
Kosten: £12
Reservierung: whywomenneedtoclimbmountains@gmail.com or www.facebook.com/events/1064049656999953

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

 

Kinopremiere in London:
Kinopremiere in London:
Kinopremiere in London:
Kinopremiere in London:
Kinopremiere in London:


Warum sollten Frauen Berge besteigen?

Nach der erfolgreichen Premiere freut sich BuchScout 2 weitere Screenings des erstaunlichen Dokumentarfilms „Warum Frauen Berge besteigen sollten.“ in Anwesenheit der Regisseurin Renata Keller und der Dramaturgin Suzanne Pradel anzukündigen.

Sonntag, 10. Juli 2016 um 15.30 Uhr im Bundesplatzkino
Donnerstag, 28. Juli 2016 um 20.00 Uhr in der Störenfriede

Es ist ein Dokumentarfilm über Leben und Werk der politischen Aktivistin und Frauenhistorikerin Dr. Gerda Lerner – einer der für Frauen wie Männer inspirierendsten Frauenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

wfbbs28072016neukoellnwfbbs10072016

Warum sollten Frauen Berge besteigen? auf Facebook teilen
Warum sollten Frauen Berge besteigen? auf Twitter teilen
Warum sollten Frauen Berge besteigen? auf Google Plus teilen
Warum sollten Frauen Berge besteigen? auf Xing teilen
Warum sollten Frauen Berge besteigen? auf LinkedIn teilen


Kinostart in Belgien: „Galloping Mind“ von Wim Vandekeybus

MV5BMTUzNjA5NjU5M15BMl5BanBnXkFtZTgwOTA3MDAyNjE@._V1_SY317_CR5,0,214,317_AL_Voller freudiger Erwartung blickt BuchScout auf den Kinostart des Dramas „Galloping Mind“ des belgischen Star-Choreographen, Autors und Regisseurs Wim Vandekeybus, welches zunächst am 9. September 2015 in die belgischen Kinos kommt.

 

Wims Sinn für kraftvolle Bilder und sein Gefühl für Raum werden auch Sie in den Bann ziehen.

 

Die Filmdramaturign Suzanne Pradel hat die von Media  unterstützte und  von Savage Film produzierte internationale Koproduktion dramaturgisch begleitet.

 

Sehen Sie sich den Trailer mit Englischen und Französischen Untertiteln an:

Kinostart in Belgien:
Kinostart in Belgien:
Kinostart in Belgien:
Kinostart in Belgien:
Kinostart in Belgien:


FilmMittwoch im Ersten: „Du bist dran“ von Sylke Enders

Das von den Kritikern als Qualitätsfernsehen gewürdigte und mit dem Juliane Bartel Preis ausgezeichnete TV Drama „Du bist dran“ von Sylke Enders mit Lars Eidinger in der Hauptrolle, dramaturgisch begleitet von Suzanne Pradel (BuchScout Agentur) und produziert von Maria Köpf (Zentropa Berlin), löste bereits beim Filmfest in München viele Diskussionen über das Verhältnis zwischen Mann und Frau aus.

Am Mittwoch, den 12.08.2015 um 20.15 Uhr wird die Rollentausch-Geschichte nun erneut an dem FilmMittwoch im Ersten ausgestrahlt.

th-1

Lesen Sie die Kritiken!
http://www.tagesspiegel.de/medien/tragikomoedie-lars-eidinger-glaenzt-in-du-bist-dran/ 8700740.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Du_bist_dran

FilmMittwoch im Ersten:
FilmMittwoch im Ersten:
FilmMittwoch im Ersten:
FilmMittwoch im Ersten:
FilmMittwoch im Ersten:


07.02.2014: WDR 5 Radioportrait: Romanjägerin

„Auf der Suche nach dem Stoff für Filme“
Die Berlinerin Suzanne Pradel (BuchScout Agentur) arbeitet an der Schaltstelle zwischen Literatur und Film. Sie hilft Produzenten und Regisseuren, die interessanten Romane im Dickicht der Buchwelt zu finden und in eine Form zu gießen, die für den Filmmarkt tauglich ist. Clemens Hoffmann hat sie in ihrer Agentur in Berlin-Friedrichshain besucht.

Die WDR 5 Sendung Neugier genügt nimmt sich an jedem Werktag 25 Minuten Zeit, in der „Redezeit“ um 11.05 Uhr ein Thema zu vertiefen oder eine Person eingehend vorzustellen – in lebendigem, kritischen, manchmal heiteren Gespräch. Die Moderatoren der Sendung befragen prominente Politiker genauso wie unbekannte Weltreisende. Neugier genügt!

07.02.2014: WDR 5 Radioportrait: Romanjägerin auf Facebook teilen
07.02.2014: WDR 5 Radioportrait: Romanjägerin auf Twitter teilen
07.02.2014: WDR 5 Radioportrait: Romanjägerin auf Google Plus teilen
07.02.2014: WDR 5 Radioportrait: Romanjägerin auf Xing teilen
07.02.2014: WDR 5 Radioportrait: Romanjägerin auf LinkedIn teilen