Filmographie

Filmographie


Script Consulting
 
(Auswahl)

Mehr als eine Analyse zu einem Projekt bis hin zur kompletten Projektbegleitung.

Klicken Sie für mehr Informationen zu den Projekten auf die Filmtitel.

2017 „Sugarcane Flower“ (Kinodrama)
B: Murielle Thierrin und and Fabrice Pierre; P: AldabraFilms (Paris)
Dramaturgisch-strategische Beratung für die 1. Female Script Writer´s Residency in Berlin des European Audiovisual Networks (ewa), Projektstatus: Finanzierungsphase

2016 „Der Mann am Flügel“ Studio-Musical von Árpád Bondy am Theater Pforzheim.
Teil-Projektberatung.

2016 „Warum Frauen Berge Besteigen sollten“ (Dokumentarfilm)
Eine Reise durch das Leben und Werk der politischen Aktivistin und Historikerin Dr. Gerda Lerner
Regie: Renata Keller; Produktion: Vertical Impulse, gefördert vom Österreichischen Kulturfond

2016 „Das Leben verstehen“ Philosophisches Sachbuch des Bestseller Autors Wilhelm Schmid erschienen bei Suhrkamp.

2015 „Ich bin dann mal weg“ (Komödie) Romanadaption des Bestsellers von Hape Kerkeling; A: Jane Ainscough & Rolf, Silber; Koproduktion UFA Cinema und Feine Filme; Teilbetreuung; Kinostart: Dez 2015; über eine Millionen Zuschauer in Deutschland.

2015 „SexOut – Und die Kunst neu anzufangen“
 Philosophisches Sachbuch des Bestseller Autors Wilhelm Schmid erschienen bei Suhrkamp.

2015 „Galloping Mind“ (Episodisches Drama) A+D: Wim Vandekeybus; 
int. Koproduktion: Savage Film; Eyeworks , Climax Films, UJ Budapest Filmstudio, Phantavision; Premiere Belgien: September 2015; Karlovy Vary Int. Film Festival 2016, FilmFestival Cottbus 2016, Cairo International Film Festival 2016.

2014 „Mutter“ (Kurz­film), B: +R: Guil­vic Le Cam, P: Pa­ris-Brest Pro­duc­tion (F), Kurz­film­fes­ti­val Brest 2015.

2014 „Gelassenheit – Was wir gewinnen, wenn wir älter werden“ Philosophisches Sachbuch von Prof. Dr. Wilhelm Schmid, erschienen im März 2014 bei Suhrkamp, Spiegel-Bestseller-liste 2014, 2015 und 2016, empfohlen von Dennis Scheck.
» … (Schmid) schreibt klar und unmissverständlich, ohne je banal zu wirken oder sich lange bei Selbstverständlichkeiten aufzuhalten. Philosophie gewinnt hier einen ursprünglichen Sinn zurück …« Thomas Gross, FAZ 14.05.2014

2014 “Schönefeld Boulevard“ (Tragikomödie) von Sylke Enders, 
P: Credo:film, Ester.Reglin.Film, RBB, WDR und arte. Teil-Projektbegleitung. Kinostart: 18.09.2014. Ausgewählt für die Lola zur Berlinale 2015. Vornominierung für den deutschen Filmpreis 2015.

2014 „Wie das Schilfrohr am Fluss“ His­tori­scher Roman von Bernd Kauf­mann erschienen im BKP Ver­lag

2013 „Du bist dran“ (TV Drama)  Mit Lars Eidinger in der Hauptrolle; Buch & Regie: Sylke Enders; produziert von Zentropa Entertainments Berlin für den WDR; Premiere auf dem Filmfest München 2013, hochgelobt von der Kritik als Qualitätsfernsehen. Juliane Bartels Preis 2014.

2012 „Hanni und Nanni 2“ (Family Entertainment) Romanadaption produziert von UFA Cinema und Feine Filme.

2010 „Hanni und Nanni I“ (Family Entertainment) Romanadaption basierend auf der int. erfolgreichen Kinderbuchreihe von Enid Blyton produziert von UFA Cinema und Feine Filme.; „Hanni und Nanni I“ erhielt das Prädikat besonders wertvoll.

2009 „Deutschland 09“ (Episodenfilm) 13 Kurzfilme zur Lage der Nation von namenhaften deutschen Regisseuren; Episode „Schieflage“ von Sylke Enders produziert von Heimatfilm.

2008 „Immer Wirbel um Marie“ (TV Drama) produziert von der neuen deutschen Filmgesellschaft (ndF), Regie: Ariane Zeller, Darsteller: Marianne Sägebreche


Script Analysen 
(Auswahl)
Einmalige Erstellung von Script Analysen.

Über 200 Projektgutachten für Eurimages und MEDIA
Unzählige Analysen für Sat1 und Degeto
Unzählige Analysen für Produzenten, Verleiher, Filmfonds und deutsche Förderer

„Tom Sawyer“ Kinderfilm, D: Hermine Huntgeburth, P: Neue Schönhauser
„Fenster zum Sommer“ Drama, D: Henrik Handloetgen, P: Zentropa Berlin
„This must be the place“ Drama, D: Sorrentino, P: int. Koproduktion mit Sean Penn
„A dangerous method“ Biopic, D: Cronenberg, P: int. Koproduktion
„Küstenwache“ Serie, D: verschiedene, P: Opal Film, S: ZDF über 40 Folgen

. . .

Juryarbeit

2017 Jurorin und Vergabe des Preises „Women in Film Best Pitch Award“ des Film Center Serbia und des European Women´s Audiovisual Network (ewa) in der Höhe von €4.000.- auf dem Belgrader Fast Forward. Jury: Mirjana Karanovic (serbische Darstellerin), Amra Baksic Camo (bosnische Producerin) and Suzanne Pradel (BuchScout Agentur)

2016 Pitching Platform auf dem Antalya Film Forum“
Jury: Serkan Yildirim (Erbay Media), Sabina Mitevska (Sister And Brothers Mitevski Production) und Arten Zharku (Kosova Cinematography Center), Suzanne Pradel (BuchScout Agentur) für die Vergabe von €30.000.-


Workshops & Seminare & Panels

2017 „Rethinking the role of women in cultural and media professions: A European comparison“ Symposium an der Hertie School of Governance
Podiumsgäste: Eva Fehringer (Council of Europe), Lisa Jordan (Porticus Foundation), Suzanne Pradel (BuchScout Agentur, EWA), Els van der Pas (Dutch Opera Ballet)
Moderation: Charles Landry (Author)

2017 „Stoffe mit regionaler Identität für den Film und- TV Markt“ Podiumsdiskussion auf der 3. Branchenkonferenz Film & Medien Mecklenburg-Vorpommern anlässlich des 27. Filmkunstfest MV
Moderation: Dr. Skadi Loist (Universität Rostock)
Podiumsgäste: Elke Haferburg (NDR Funkhaus MV), Sylvia Bleimann (ZDF Landesstudio MV), Dr. Susanne Eichner (University Aarhus), Suzanne Pradel (BuchScout Agentur), Bettina Offermann (LOOKS International)

2016 „Working With A Script Consultant“ Panel auf dem Antalya Film Festival 
Sprecher: Anne Gensior (ScriptHouse), Dimitris Yatzouzakis Mediterranen Film Institute), Suzanne Pradel (BuchScout Agentur); Moderator: Engin Palabiyi

2016 „Multiple Revenue Stream Training For Future Films“
Dozentin für Dramaturgie bei dem von MEDIA Creative Europe geförderten Schulungsprogramm organisiert vom European Women´s Audiovisual Network (EWA).

2015 „Adaptionseminar“ von Suzanne Pradel  auf der SAE Alumni Convention 2015
Welches sind die Vor- und Nachteile einer filmischen Adaption im Vergleich zum Originaldrehbuch? Wie sehen die einzelnen Schritte aus – von der Auswahl einer guten Stoffvorlage, über den Rechteerwerb und die Vertragsverhandlungen hinweg bis zur Fertigstellung des Film

2013 Schulworkshop: „Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm?“
Mit den den Schülerinnen und Schülern der 6. Klasse der Zille- Grundschule in Berlin-Friedrichshain unternahm Suzanne Pradel eine spannende Reise in die Welt des Films.
Vom Schreiben eines Drehbuchs über das Filmen am Set bis hin zum Schneiden des fertigen Films lernten die jungen Filmfans den gesamten Prozess der Filmherstellung kennen. Krönender Abschluss war die Vorführung des so entstandenen Films „Der Stick – und die zersprungene Klasse“ auf dem Filmfestival des John-Lennon-Gymnasiums im Kino Babylon Mitte.