Lars Eidinger glänzt in „Du bist dran“

th-4„Du bist dran“ stellt Peter ins Zentrum, und doch ist der Film von Sylke Enders, Regie und Buch, klug genug, das gesamte Personal – Frau, Vater, Kinder – auf die schiefe Ebene zu stellen. Das bringt den 90 Minuten erheblichen Ertrag an Spannung, Wucht und diskursiver Qualität. „Du bist dran“ ist viel normaler, viel raffinierter. Eine Momentaufnahme vom heutigen Leben, von Rollenzuschreibungen und Reibungen daran. Großes Identifikationspotenzial, großes Fragenbecken: Wer verhält sich richtiger, wer hat recht, wer ist egoistischer. Der Film sagt in sein Publikum hinein: Ihr seid dran, die Fragen zu beantworten.

Lesen Sie die vollständige Filmkritik des von Suzanne Pradel (BuchScout Agentur) betreuten Projekts im Tagesspiegel.

http://www.tagesspiegel.de/medien/tragikomoedie-lars-eidinger-glaenzt-in-du-bist-dran/8700740.html

Lars Eidinger glänzt in
Lars Eidinger glänzt in
Lars Eidinger glänzt in
Lars Eidinger glänzt in
Lars Eidinger glänzt in


Schulworkshop: Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Frage stand im Mittelpunkt des Schulworkshops im Januar 2013 in der 6. Klasse der Zille-Grundschule in Berlin-Friedrichshain.

Am Beispiel des Kinohits „Fünf Freunde“ (Regie: Mike Marzuk) unternahm Suzanne Pradel mit den Schülerinnen und Schülern eine spannende Reise in die Welt des Films. Vom Schreiben eines Drehbuchs über das Filmen am Set bis hin zum Schneiden des fertigen Films lernten die jungen Filmfans den gesamten Prozess der Filmherstellung kennen. Krönender Abschluss war die Vorführung des so entstandenen Films „Ein Stick – und die zersprungene Klasse“ auf dem Schuljahresabschlussfest und auf dem Filmfest des John-Lennon-Gymnasium im Kino Babylon Mitte.

Schulworkshop: Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm? auf Facebook teilen
Schulworkshop: Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm? auf Twitter teilen
Schulworkshop: Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm? auf Google Plus teilen
Schulworkshop: Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm? auf Xing teilen
Schulworkshop: Wie entsteht ein spannender Abenteuerfilm? auf LinkedIn teilen


Roman „Schattenseite des Mondes“ von Renate Klöppel von Constantin Television optioniert

51P2RjdXbTL._AA160_„Die Schattenseite des Mondes – ein Leben mit Schizophrenie“
von Renate Klöppel
Zum ersten Mal 2004 im Rowohlt Verlag erschienen, ist der Roman inzwischen in der 4. Auflage erschienen und wurde 2007 mit dem „Horst Joachim Rheindorf-Literaturpreis des Bundesverbands Deutscher Schriftstellerärzte“ ausgezeichnet.

Da die Autorin Renate Klöppel, die Ärztin ist, sich bestens mit Schizophrenie auskennt und der Roman zudem mit Hilfe einer Betroffenen geschrieben wurde, gibt er authentische Einblicke in die psychische Erkrankung an Schizophrenie – eine Krankheit, die so häufig wie die Zuckerkrankheit ist: Jeder Hundertste erkrankt daran, was bedeutet, dass es in der Nachbarschaft eines jeden jemanden gibt, der daran leidet und zwar weltweit!

Der Roman gilt als Standard-Lektüre für Ärzte, Betroffene und Verwandte.

Roman
Roman
Roman
Roman
Roman