Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino

MV5BMTUzNjA5NjU5M15BMl5BanBnXkFtZTgwOTA3MDAyNjE@._V1_SY317_CR5,0,214,317_AL_Am 12. November 2016 läuft die internationale Koproduktion GALLOPING MIND des belgischen Regisseurs Wim Vandekeybus, produziert von Bart Van Langendonck (Savage Film) und von mir dramaturgisch betreut auf dem FilmFestival Cottbus. 

SEKTION: SPEKTRUM

Belgien, Ungarn, Niederlande, 2015, 120 Min
Sam und Sarah führen trotz Sarahs Kinderwunsch und Sams Widerwillen, Vater zu werden, ein ungezwungenes Leben. Das Schicksal hat jedoch einen niederträchtigen Sinn für Humor: Die Begegnung mit der hitzigen Lula bringt ihre Beziehung ins Wanken – eine Woge von Emotionen bahnt sich in Wim Vandekeybus erschütternden Spielfilmdebüt ihren Weg.

http://www.filmfestivalcottbus.de/de/festival/programm/sektionen/movie/353.html

Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Facebook teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Twitter teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Google Plus teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf Xing teilen
Nov 12: GALLOPING MIND auf dem FilmFestival Cottbus / ungewöhnliches Arthouse Kino auf LinkedIn teilen


Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS

thumb-phpAnyone Near Melbourne on Wed 9 November 2016?

The fabulous documentary „Why Women Need To Climb Mountains“ about the life of Dr. Gerda Lerner will be premiered at 18:00 – 21:00 AEDT at Palace Cinema Como, Torah Road, South Yarra, VIC 314 in Australia.

The evening and documentary will be introduced by Karen Downes, it has been produced and directed by Renata Keller and tells the story of Gerda Lerner’s contribution to women’s history and freedom and her profound message and example that needs to be passed on. Women need to progress and continue to work on self-authoring their lives. Gerda Lerner’s heroic attitude to overcoming obstacles symbolizes the strength and power that lies within each woman. There is more to understand about the significance of her work and it is important that the next generations learn not only from her theoretical analysis of women’s history but also from her full-hearted and unrelenting spirit in making social change happen, by also rewriting history where women have been left out of the narrative. The film will challenge the audience to think about our collective future and will give a powerful message about the evolution of human dignity. We will complete the evening with a Q & A session.

English trailer: http://www.womenneedtoclimbmountains.com/trailer/#.V6ufMGMTLdk

Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Facebook teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Twitter teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Google Plus teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf Xing teilen
Nov 9: Premiere in Australien: WHY WOMEN NEED TO CLIMB MOUNTAINS auf LinkedIn teilen


Winners of Pitching Platform for Feature Films at the Antalya Film Forum 2016

The 1. prize goes to the film SISTERS of the director Emin Alper and the producer Nadir Operli (Liman Film).
This artistic film tells a unique story of three sisters, revealing the practice of sending poor girls to work as servants for rich families. A strikingly beautiful representation on how people from an inferior class are trapped in their social status. The story is socially relevant as the gap between rich and poor people is growing all over Europe.

The 2. prize goes to the film TRUST/ Güven of the director Sefa Öztürk Colay and the producer Serkan Acar (FilmFabrik).
This project is an interesting mix of two genres with a multi layering of suspense. Thus the story explores relational problems in a very unique way as it questions what connects us other than trust.

The jury thanks all participants for presenting their projects to us.

pitching-jury-photocall-2

Members of the Jury (l to r):

Serkan Yildirim (Erbay Media), Sabina Mitevska (Sister And Brothers Mitevski Production)
Suzanne Pradel (BuchScout Agency Berlin)
Arten Zharku (Kosova Cinema-tography Center)

Winners of Pitching Platform for Feature Films at the Antalya Film Forum 2016 auf Facebook teilen
Winners of Pitching Platform for Feature Films at the Antalya Film Forum 2016 auf Twitter teilen
Winners of Pitching Platform for Feature Films at the Antalya Film Forum 2016 auf Google Plus teilen
Winners of Pitching Platform for Feature Films at the Antalya Film Forum 2016 auf Xing teilen
Winners of Pitching Platform for Feature Films at the Antalya Film Forum 2016 auf LinkedIn teilen


Oct 21st: Antalya Film Forum: „Working With A Script Consultant“

140_3453antalya5

Learn more about what does it mean to work with a script consultant and how this helps to improve the quality of your script:

„Working with a Script Consultant“

Panel at the Antalya Film Festival on October 21st from 15:00 to 16:30

 

Speakers: Anne Gensior, Suzanne Pradel; Moderator: Eng Palabiyik

antalya-film-forum-2016-events-calendar

Oct 21st: Antalya Film Forum:
Oct 21st: Antalya Film Forum:
Oct 21st: Antalya Film Forum:
Oct 21st: Antalya Film Forum:
Oct 21st: Antalya Film Forum:


50% der erfolgreichsten Kinofilme sind Adaptionen!

Warum sind 50% der erfolgreichsten Kinofilme weltweit Adaptionen?

bucherIm Wesentlichen schafft ein erfolgreicher Roman oder ein erfolgreiches Sachbuch Vertrauen bei den Geldgebern, denn man hält bereits eine ausgefeilte Geschichte in der Hand, für die es erwiesenermaßen ein Zielpublikum gibt. Damit wurde das Potenzial eines Stoffes bereits getestet.

Das heißt zwar noch nicht, dass daraus zwingend ein guter Film wird, aber mit Hilfe des richtigen dramaturgischen Know-hows stehen die Chancen sehr gut, dass so ein Unterfangen gelingen kann. Zudem erreicht man durch ein gemeinsames Marketing von Verlag und Filmproduktion wesentlich leichter ein größeres Publikum. Das ist ein wunderbarer Synergieeffekt.

Aber wie finden Sie unter der Hülle und Fülle an Büchern, die jedes Jahr auf dem Buchmarkt erscheinen, den Titel, der sich zur Verfilmung eignet?

Die BuchScout Agentur ist Ihr Spezialist für Romanadaptionen.

Wir suchen für Sie!
Unser Ziel ist es, Sie effizient und schnell mit originellen Stoffen für den Filmmarkt zu beliefern. Hierfür bieten  wir Ihnen einen besonderen Service an: die Romansuche.
Bei der Romansuche finden wir für Sie Ihren Suchkriterien entsprechend – sortiert nach Genre, Themenschwerpunkten und/oder Trends – vielversprechende Romane zur filmischen Adaption.

Wir helfen Ihnen bei Ihnen der Umsetzung!
Wir erstellen für Sie Analysen von Romanen, beraten Sie dramaturgisch und konzeptionell oder begleiten den gesamten Adaptionsprozeß.

Durch uns erhalten Sie schnell einen Überblick!
Zweimal im Jahr erhalten Sie Dank unserer Buchmarkt-Revuen einen exzellenten Überblick über die wichtigsten Neuerscheinungen und Themenschwerpunkte.

Kontaktieren Sie uns unter: info@buchscout.net

 

uebersetzung

 

www.buchscout.net

50% der erfolgreichsten Kinofilme sind Adaptionen! auf Facebook teilen
50% der erfolgreichsten Kinofilme sind Adaptionen! auf Twitter teilen
50% der erfolgreichsten Kinofilme sind Adaptionen! auf Google Plus teilen
50% der erfolgreichsten Kinofilme sind Adaptionen! auf Xing teilen
50% der erfolgreichsten Kinofilme sind Adaptionen! auf LinkedIn teilen


Inspirierender Dokumentarfilm jetzt auf DVD erhältlich.

thumb-phpWarum Frauen Berge besteigen sollten

Eine Reise durch das Leben und Werk von Dr. Gerda Lerner, wirft einen detaillierten Blick auf das persönliche, berufliche und politische Leben der Frauen- und Menschenrechtlerin und geht der Frage nach: Wie kann uns das Wissen über unsere eigene Geschichte dazu inspirieren, eine bessere Zukunft zu gestalten?

Dieser Dokumentarfilm lädt dazu ein, sich ihn gemeinsam mit Freunden anzusehen. Er ermutigt Menschen, ihren ihnen eigensten Weg zu gehen und legt uns nahe, einen anderen unterstützenderen Umgang miteinander zu pflegen.

Sie können den Film in ihrem Buchladen bestellen: ISBN: 978-3-8488-4052-6

Oder direkt im Internet: https://absolutmedien.de/film/4052/Warum+Frauen+Berge+besteigen+sollten

Inspirierender Dokumentarfilm jetzt auf DVD erhältlich. auf Facebook teilen
Inspirierender Dokumentarfilm jetzt auf DVD erhältlich. auf Twitter teilen
Inspirierender Dokumentarfilm jetzt auf DVD erhältlich. auf Google Plus teilen
Inspirierender Dokumentarfilm jetzt auf DVD erhältlich. auf Xing teilen
Inspirierender Dokumentarfilm jetzt auf DVD erhältlich. auf LinkedIn teilen


Apply For The First Female Script Residency in Berlin!

img_1115 img_1118

The First Scriptwriter Residency Programme of The European Women´s Audiovisual Network (EWA) has been launched on 22/09/2016.

The EWA scriptwriter residency programme is a great initiative dedicated to supporting the next generation of screenwriting talents among EWA members, and helping them enter the industry with the best script possible. Its purpose is offering to one selected woman scriptwriter/director the possibility to be mentored by a script consultant, to work with her before Berlinale and to have the opportunity to attend the EFM at the Berlinale to make connections.

The Offer: travel costs from and to Berlin. Accommodation in a private room + access to a kitchen in Berlin starting from 20 January 2017 – and ending 17 February, including four working sessions with a renowned script consultant (3 in Berlin + 1 Skype session after the Berlinale) and accreditation for the Berlinale.

Suzanne Pradel is the script consultant attached to the programme.


2016-09-15-um-12-20-21

Suzanne Pradel is an international script consultant, lecturer and bookscout. Since 2008 she has been working as a script expert for Eurimages and MEDIA Programme. In 2009 she founded the BUCHSCOUT AGENCY which specializes in novel-to-film adaptations as well as international script consultancy, developing sophisticated TV features and cinematic features.

 

More detailed information you will find here: http://www.ewawomen.com/en/news/ewaas-scriptwriter-residency-programme.html

Apply For The First Female Script Residency in Berlin! auf Facebook teilen
Apply For The First Female Script Residency in Berlin! auf Twitter teilen
Apply For The First Female Script Residency in Berlin! auf Google Plus teilen
Apply For The First Female Script Residency in Berlin! auf Xing teilen
Apply For The First Female Script Residency in Berlin! auf LinkedIn teilen


Paris: Unesco lädt den Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN ein

Bthumb-phpuchScout freut sich darüber, dass der inspirierende Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN der Regisseurin Renata Keller von der Unesco nach Paris eingeladen wird.

Das Screenings findet am Donnerstag, den 15. September 2016 um 16.30 Uhr statt. Der Film wird in deutsch-englischer Originalversion gezeigt.

Das Leben der politischen Aktivistin und Frauenhistorikerin Dr. Gerda Lerner wird von der Flucht aus dem nationalsozialistischen Deutschland bis zu ihrem Wirken in die Vereinigten Staaten von Amerika nachgezeichnet. Zudem geht der Film der Frage nach, wie Geschichte die Gestaltung unserer Zukunft beeinflusst?

Es ist ein für Frauen wie Männer inspirierender Film geworden, der zum Nachdenken einlädt.

Reservieren Sie unter:
http://fr.unesco.org/feedback/why-women-need-climb-mountains-rsvp

Sehen Sie sich den Trailer des Films unter: https://absolutmedien.de/film/4052/Warum+Frauen+Berge+besteigen+sollten

Paris: Unesco lädt den Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN  ein auf Facebook teilen
Paris: Unesco lädt den Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN  ein auf Twitter teilen
Paris: Unesco lädt den Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN  ein auf Google Plus teilen
Paris: Unesco lädt den Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN  ein auf Xing teilen
Paris: Unesco lädt den Dokumentarfilm WARUM FRAUEN BERGE BESTEIGEN SOLLTEN  ein auf LinkedIn teilen


Hamburg Dok-Film Matinee am 18.09.: „Warum Frauen Berge Besteigen sollten“

thumb-phpWie kann uns das Wissen über unsere eigene Geschichte dazu inspirieren eine bessere Zukunft zu gestalten?
Dieser Frage ist die Historikerin Dr. Gerda Lerner – eine der beeindruckendsten Frauenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts – nachgegangen.

Der Dokumentarfilm „Warum Frauen Berge besteigen sollten“ zeichnet ihren Lebensweg – von der Flucht aus dem nationalsozialistischen Österreich in die USA – nach und setzt sich mit ihrem inspirierenden Lebenswerk auseinander.

Ein für Frauen wie Männer beeindruckender Film!

Für unsere Hamburger Freunde, Kollegen und alle Interessierten wird der Film am
Sonntag, 18. September um  11:00 Uhr im Abaton Kino in Hamburg mit anschließender Q&A mit der Regisseurin Renata Keller gezeigt. (http://www.abaton.de)

Das Projekt entstand unter dramaturgischer Mitwirkung von Suzanne Pradel (BuchScout Agentur).

Hamburg Dok-Film Matinee am 18.09.:
Hamburg Dok-Film Matinee am 18.09.:
Hamburg Dok-Film Matinee am 18.09.:
Hamburg Dok-Film Matinee am 18.09.:
Hamburg Dok-Film Matinee am 18.09.:


Dok-Film 28.07: Eine bessere gemeinsame Zukunft?

wfbbs28072016neukoellnWie kann uns das Wissen über unsere eigene Geschichte dazu inspirieren eine bessere Zukunft zu gestalten?
Dieser Frage ist die Historikerin Dr. Gerda Lerner – eine der beeindruckendsten Frauenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts – nachgegangen.

Der Dokumentarfilm „Warum Frauen Berge besteigen sollten“ zeichnet ihren Lebensweg – von der Flucht aus dem nationalsozialistischen Österreich in die USA  – nach und setzt sich mit ihrem inspirierenden Lebenswerk auseinander.

Ein für Frauen wie Männer beeindruckender Film!

Donnerstag. 28. Juli 2016 20.00 Uhr mit anschließender Q&A mit der Regisseurin Renata Keller

Störenfriede, Jonasstr. 40, Berlin Neukölln.

Dok-Film 28.07: Eine bessere gemeinsame Zukunft? auf Facebook teilen
Dok-Film 28.07: Eine bessere gemeinsame Zukunft? auf Twitter teilen
Dok-Film 28.07: Eine bessere gemeinsame Zukunft? auf Google Plus teilen
Dok-Film 28.07: Eine bessere gemeinsame Zukunft? auf Xing teilen
Dok-Film 28.07: Eine bessere gemeinsame Zukunft? auf LinkedIn teilen